austoben

austoben
I.
1) sich austoben sich austollen: v. Kindern набега́ться pf, наигра́ться pf. Jugend will sich austoben молодёжи на́до перебеси́ться
2) sich austoben toben, wüten a) v. Sturm, Brand перестава́ть /-ста́ть бушева́ть , отбушева́ть pf b) v. Gewitter перестава́ть /-, конча́ться ко́нчиться c) v. Fieber спада́ть /-па́сть d) v. Krankheit отступа́ть /-ступи́ть e) v. Pers перестава́ть /- буя́нить , отбуя́нить pf. jdn. sich austoben lassen дава́ть дать кому́-н . успоко́иться
3) sich austoben sich ausleben вдо́воль <вво́лю> нагуля́ться pf

II.
etw. abreagieren: Wut дава́ть дать во́лю чему́-н . seine Wut an jdm./etw. austoben срыва́ть сорва́ть свой гнев <свою́ я́рость> на ком-н . чём-н .

Wörterbuch Deutsch-Russisch. 2014.

Игры ⚽ Поможем сделать НИР

Полезное


Смотреть что такое "austoben" в других словарях:

  • Austoben — Austoben, verb. reg. neutr. mit dem Hülfsworte haben, bis zu Ende toben, so wohl eigentlich, als figürlich. Einen austoben lassen. Den Most, das Bier austoben lassen. Die Jugend muß austoben. Ingleichen aufhören zu toben. Die Angst, die dich… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • austoben — (sich) die Hörner abstoßen * * * aus|to|ben [ au̮sto:bn̩], tobte aus, ausgetobt <+ sich>: 1. sehr toben, wüten: der Sturm hat sich ausgetobt und einige Häuser zerstört. 2. a) seinem Gefühl, seiner Stimmung freien Lauf lassen, sich nicht… …   Universal-Lexikon

  • austoben — ablassen, abreagieren, auslassen; (geh.): ausleben; (ugs.): Dampf ablassen, sich Luft machen; (Psychol.): ausagieren. sich austoben a) herumtollen, toben, umhertollen, sich verausgaben; (ugs.): sich austollen, herumtoben, umhertoben; (salopp):… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • austoben — aus·to·ben (hat) [Vi] 1 meist etwas hat ausgetobt etwas hat aufgehört (zu toben) <das Feuer, der Sturm>; [Vr] 2 sich austoben durch Spiel, Sport o.Ä. seine überschüssige Energie loswerden …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • austoben — aus|to|ben ; sich austoben …   Die deutsche Rechtschreibung

  • austoben, sich — sich austoben V. (Mittelstufe) wild herumlaufen und schreien, ungezügelt spielen Synonym: sich austollen (ugs.) Beispiel: Die Kinder haben sich im Freien ausgetobt …   Extremes Deutsch

  • austoben —  uttoube …   Hochdeutsch - Plautdietsch Wörterbuch

  • austollen — aus||tol|len 〈V. refl.; hat〉 sich austollen sich austoben, lärmen, fröhlich sein u. umherspringen (Kinder) * * * aus|tol|len, sich <sw. V.; hat (ugs.): sich vergnügt ↑ austoben (1 a): hier können die Kinder sich nach Herzenslust a. * * *… …   Universal-Lexikon

  • abtanzen — das Tanzbein schwingen (umgangssprachlich); tanzen; abzappeln (umgangssprachlich); abhotten (umgangssprachlich); schwofen (umgangssprachlich) * * * ạb||tan|zen 〈V.〉 I 〈V. tr.; hat; …   Universal-Lexikon

  • auswüten — aus|wü|ten <sw. V.; hat: sich austoben, zu Ende toben: er hat ausgewütet; <auch a. + sich:> er wütet sich wieder aus; der Sturm hat sich ausgewütet. * * * aus|wü|ten <sw. V.; hat: sich austoben, zu Ende toben: er hat ausgewütet; Im… …   Universal-Lexikon

  • ausleben — sich ausleben sich austoben, das Leben voll genießen/auskosten, es sich gut gehen lassen, sich nichts versagen, ungebunden leben, sich voll entfalten; (ugs.): sich austollen; (meist geh.): es sich wohl sein lassen. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme


Поделиться ссылкой на выделенное

Прямая ссылка:
Нажмите правой клавишей мыши и выберите «Копировать ссылку»